FAQ für die Clue Caster

Liebe treue und neue Clue Caster,
Damit ihr einigermassen die Übersicht über alle wichtigen Punkte behalten könnt, haben wir euch ein kurzes FAQ zusammengestellt. Wir wünschen euch viel Spass beim Lesen und Clue Casten!

Inhaltsverzeichnis:
Allgemeines für Interessierte und Neulinge
Allgemeines für unsere werten Clue Cast Sprecher
Termine, Termine und nochmal Termine
Zu Dateiformat, Aufnahmequalität und Bearbeitung
Zu Feedback, Kritik und Fragen
Zur Weltherrschaft des Clue Casts

Allgemeines für Interessierte und Neulinge

Was ist der Clue Cast?
Der Clue Cast ist ein Kurzgeschichten Podcast, der die auf Clue Writing erschienen Stories aus allen möglichen Genres als Hörgeschichten und Hörspiele veröffentlicht. Die Kurzgeschichten werden in der Regel von einem Sprecher eingelesen, durch uns bearbeitet und mit Musik, Atmosphäre und Spezialeffekten aufbereitet. Der Clue Cast ist also mit einem cinematischen Hörbuch für Kurzgeschichten zu vergleichen.
Seit der Clue Cast 2015 lanciert wurde, ist nicht allein das Sprecher-Team stetig gewachsen, sondern ebenso die Fähigkeiten unserer Audio-Dame, Rahel, sodass heute (ab Staffel 4/5) vollwertig inszenierte Hörgeschichten, resp. Hörspiele erscheinen.
Wenn du mehr über den Clue Cast erfahren möchtest, kannst du dir jederzeit die bisher erschienen Episoden anhören.

Wie werde ich Clue Caster?
Wenn du dich für unser Projekt interessierst und mitmachen möchtest, kannst du dich via Mail mit einer Sprechprobe bei uns bewerben. Wichtig ist, dass du uns eine repräsentative Aufnahme schickst, sie also unter denselben Voraussetzungen und in derselben Qualität aufgenommen wurde, in der du auch spätere Aufnahmen liefern möchtest. Ebenfalls ist es wichtig, dass deine Sprechprobe im rohen Zustand (ohne Edits) bei uns ankommt.
Rahel wird sich deine Sprechprobe anhören und eine Probebearbeitung vornehmen. Danach melden wir uns bei dir und dürfen dich hoffentlich im Clue Cast Team begrüßen. Sobald du offiziell mit an Bord bist, kannst du dir deine erste Episode schnappen.
Wir bitten um Verständnis, dass wir Anfragen ablehnen müssen, wenn die Audio-Qualität nicht ausreicht. Mehr Informationen dazu findest du unter dem Punkt „Zu Dateiformat, Aufnahmequalität und Bearbeitung“.

Was muss ich mitbringen?
Geeignetes Aufnahme-Equipment sowie eine Software für den Audio-Schnitt.
Es spielt uns keine Rolle, ob du viel Erfahrung mit dem Sprechen hast, oder Novize bist. Gerne arbeiten wir mit den unterschiedlichsten Menschen zusammen und freuen uns, unseren Hörern ein breites Spektrum an Stimmen vorstellen zu dürfen.

Wie sollte(n) meine Stimme(n) klingen?
Genauso, wie sie klingt. Du hast eine tiefe, brummige Stimme? Super, wir haben Geschichten, die wunderbar zu dir passen. Du hast eine hohe, helle Stimme? Toll, auch für dich haben wir Geschichten, die mit deiner Stimme so richtig zur Geltung kommen. Kurz gesagt: Wir freuen uns auf jede Stimme.
In erster Linie suchen wir nach Erzählern, also musst du kein mannigfaltiges Repertoire von verschiedenen Stimmen für unsere Protagonisten bereithalten. Wenn du aber kannst und möchtest, ermutigen wir dich dazu, dich bei Dialogen so richtig auszutoben und dein Voice-Acting-Talent zu präsentieren.

Was ist eigentlich mit meinem Dialekt?
Du hast einen Dialekt? Als Schweizer kkkkkkönnen wir das gut nachfühlen. Mach dir darum keine Gedanken, wenn wir deine Sprechprobe gehört haben und du offiziell zu den Clue Castern gehörst, heißt das nichts anderes, als das wir deinen Dialekt schätzen und genauso dabeihaben möchten.

Ich bin Cutter/Audiomensch und möchte auch mitmachen. Geht das?
Wenn du mit deiner Audiobearbeitungsakrobatik zum Clue Cast beitragen möchtest, melde dich mit deinem Portfolio (Links oder Downloads deiner bisherigen Arbeiten) und wir klären ab, wie eine Zusammenarbeit aussehen könnte.

Zurück zur Übersicht

Allgemeines für unsere werten Clue Cast Sprecher

Hier finden frisch gebackene Clue Cast Stimmen und alteingesessene Helden alles auf einen Blick.

Wie kann ich mir eine Kurzgeschichte/Episode schnappen?
Neue Episoden werden alle zwei Monate jeweils am Monatsersten per E-Mail ausgeschrieben und du kannst pro Monat eine für dich auswählen. Über den bereitgestellten Doodle trägst du dich mit deinem Namen für deine Wunschgeschichte ein. Sobald alle Geschichten vergeben sind, wirst du dein Script von uns erhalten, normalerweise vor dem Fünfzehnten des Monats.
Wir halten uns größtenteils aus der Auswahl heraus, schließlich weißt du am besten, was dir gefällt und zu deiner Stimme passt. Dennoch kommt es in Ausnahmefällen und bei Hörspielen vor, dass wir Sprecher direkt für bestimmte Stories anfragen, statt diese offen auszuschreiben.

Wie sieht der normale Ablauf der Zusammenarbeit bei einer Episode aus?
Unser Prozess beginnt jeden zweiten Monat von neuem, läuft parallel und sieht jedes Mal gleich aus: Wir möchten das an dieser Stelle an einem Beispiel mit fiktiven Monatsangaben erläutern.

  • Am Ersten eines Monats (Januar) um ca. 20:00 Uhr (GMT+1): Ausschreibung der Episoden per Mail, du wählst deine Story in dem zur Verfügung gestellten Doodle
  • Bis zum Fünfzehnten des Monats (Januar): Du erhältst von uns per Mail ein Skript mit allen notwendigen Informationen
  • Bis zum letzten Tag des Folgemonats (Februar): Du sendest uns deine geschnittene Aufnahme zu und erhältst von Sarah eine Bestätigungsmail, dass sie sicher bei uns angelangt ist. (Bei Specials oder Hörspielproduktionen kann diese Deadline abweichen)
  • Im Verlauf des dritten Monats (März): Rahel hört sich deine Aufnahme an. Sollte ein Problem auftauchen, melden wir uns, falls nicht, ist alles in bester Ordnung und die Aufnahme wird von ihr bearbeitet
  • Im Verlauf des vierten oder fünften Monats (April/Mai): Deine Clue Cast Episode erscheint am im Kalender vermerkten Tag

Was muss ich einlesen?
Das ganze Script. Konkret bedeutet das:

  • Den vollständigen Titel der Story (inkl. Untertitel und/oder allfällige Special-Überschriften)
  • Die Kurzgeschichte
  • Sämtliche im Text erwähnten „Voice-SFX“ (Bsp.: Schnaufen, Lachen, Ächzen …)
  • Die Credits (Nennung des Autors und Sprechers) und Abspann (Titel, Setting und Clues)

Wenn du wissen willst, wie unsere Episoden aufgebaut sind, kannst du dir dieses PDF herunterladen.

Bekomme ich Regieanweisungen und Aussprachehilfen?
Alle wichtigen Informationen zur technischen und erzählerischen Seite deiner Sprecharbeit sind in jedem Script enthalten. Denn …
Komisches Zeug schreiben können wir gut, also sei nicht verwundert, wenn du hier und da einen Zungenbrecher findest. Im Script werden kuriose, fremdsprachige und generell schwierige Worte mit Aussprachehilfen vermerkt. Wenn wir ein Wort übersehen haben und du nicht weißt, wie etwas ausgesprochen wird, kannst du entweder mehrere Versionen einsprechen oder bei uns nachfragen.
Wir hinterlassen dir ebenfalls Regieanmerkungen, wo wir diese für notwendig halten. Wenn du dir mehr Unterstützung wünschst, lass es uns wissen und wir fügen exaktere Notizen für dich ein.
In deinem Script befinden sich auch „Voice-SFX“ (stimmliche Special Effects) zum einlesen. Dabei handelt es sich um Stimmgeräusche (zum Beispiel Gelächter, Seufzen, Weinen), die wir für die Inszenierung benötigen.

Kann ich mich den Hörern irgendwo vorstellen?
Ja, klar. Du erhältst eine eigene Sprecherseite auf Clue Writing, in welcher all deinen Episoden verlinkt werden und die via Sprecherübersicht sowie Link in deiner Episode aufrufbar ist. Damit unsere Sprecherseiten einheitlich gestaltet sind, senden wir dir eine Vorlage und natürlich freuen wir uns, Links zu deinen Webauftritten sowie Bilder von dir einzufügen.
Wenn du dich den Hörern und Lesern auch gesprochen vorstellen möchtest, laden wir eine kurze Audiodatei auf deine Sprecherseite.

Darf ich Episoden des Clue Cast in meinem Portfolio verwenden?
Ja und zwar ohne nachzufragen. Wir würden uns über eine kurze Info deinerseits freuen, aber das ist nicht zwingend. Ebenso verwenden kannst du alle Materialien aus unserem Pressekit. Lass uns wissen, wenn du eine bearbeitete Variante deines Textes ohne die SFX (Special Effects) und Musik brauchst.

Zurück zur Übersicht

Termine, Termine und nochmal Termine

Was kann ich in Punkto Organisation von euch erwarten?
Du kannst von uns erwarten, dass wir die Episoden planmäßig ausschreiben, dir die Scripts innerhalb von fünfzehn Tagen nach deiner Wahl zusenden und dich im Falle einer Verspätung darauf aufmerksam machen. Zudem bestätigen wir dir die Ankunft einer Aufnahme bei uns immer – solltest du nichts hören, hat uns deine Aufnahme nicht erreicht.

Muss ich mich an die Deadlines halten?
Ganz ehrlich, unter uns? Ja.
Damit wir unseren Publikationsplan einhalten und zuverlässig wöchentlich eine Hörgeschichte veröffentlichen können, ist ein mehrheitlich reibungsloser Ablauf ein Muss. Doch keine Panik, die Deadlines sind so gesetzt, dass wir auch mit Ausfällen klarkommen. Wir bitten dich, uns möglichst frühzeitig zu informieren, wenn du einen Abgabetermin nicht einhalten kannst. So können wir unsere Zeitplanung umstellen und ggf. für Ersatz sorgen.
Solltest du eine Deadline verpassen, geht die Welt nicht unter: Wir werden dich per E-Mail daran erinnern und geben dir eine weitere Woche Zeit, die Story einzulesen. Sollte uns aber deine Aufnahme nach zweimaligem (im Wiederholungsfall einmaligem) Nachfragen nicht erreichen, schreiben wir sie neu aus.
Generell gilt: Sprecher, die regelmäßig zu spät abliefern, werden nicht für komplexere Produktionen wie Specials, Hörspiele, usw. angefragt.

Wo erfahre ich, wann meine Story erscheint?
Alle künftigen Beiträge sind aus unserem für Sprecher zugänglichen Kalender ersichtlich – über den Button rechts unten im Kalender kannst du diesen zu deinem privaten Google-Kalender hinzufügen, oder schreib Sarah eine Mail, damit sie dir eine Einladung senden kann. Bitte beachte, dass hin und wieder Stories verschoben werden müssen – wir passen den Kalender raschmöglichst an.

Wo finde ich Deadlines und Termine der Ausschreibungen?
In unserem Kalender. Die Deadlines werden dir zudem im Mail mit den Scripts mitgeteilt. In der Regel werden die neuen Kurzgeschichten am Ersten jedes zweiten Monats ausgeschrieben. Änderungen des typischen Plans werden schnellstmöglich angekündigt.

Was passiert, wenn etwas schief läuft?
Dann stellen wir uns stur auf den Kopf, bis es wieder glatt läuft!
Es ist klar, dass ab und an Probleme auftauchen, besonders wenn so viele Leute gleichzeitig an einem Projekt arbeiten, aber wir wollen ganz verschwiegen sein und das unsere Hörer nicht mitbekommen lassen.
Wenn du als Sprecher vom Chaos hinter den Kulissen betroffen bist, werden wir dich schnellstmöglich informieren.

Zurück zur Übersicht

Zu Dateiformat, Aufnahmequalität und Bearbeitung

Welche Einstellungen benötigt ihr und was ist wichtig?
Am übersichtlichsten lässt sich das in einer Liste beantworten. Die folgenden Dinge sind unbedingt notwendig, sodass wir deine Aufnahme für den Clue Cast verwenden können:

  • Geschnittene Aufnahme
  • .wav-Datei (alternativ .flac oder andere verlustfreie Formate)
  • Idealerweise eine hohe Bit-, bzw. Samplerate (24 Bit und 44,1kHz oder höher)
  • Mono oder Stereo mit identischen L/R-Spuren
  • Wir benötigen immer eine unbearbeitete Fassung deiner Aufnahme, auch wenn du uns zusätzlich eine bearbeitete Aufnahme geben willst
  • Mindestens 5 Sekunden Dead Air (unbesprochene Aufnahme) zu Beginn oder Ende

Ist die Qualität meiner Aufnahme wichtig?
Ja, aber nicht so sehr, wie man vielleicht glaubt. Uns ist es wichtig, unseren Hörern rausch- und störgeräuschfreies Hörvergnügen anbieten zu können. Da wir nur bedingt Zeit für Bearbeitungen haben, sind wir auf eine solide Audio-Qualität angewiesen. Wenn du nun nicht per Zufall ein professionelles Studio im Keller hast, ist das aber noch lange kein Problem – wir mögen kleinlich sein, bestehen aber nicht auf perfekte Aufnahmen.
In Ausnahmefällen kann es geschehen, dass wir dich um ein erneutes Einsprechen bitten. Das passiert ausschließlich dann, wenn wir ein Problem festgestellt haben oder die Aufnahme deutlich schlechter ist als deine Sprechprobe (oder vorherige Episoden). Wir bemühen uns darum, das soweit wie möglich zu vermeiden, , hoffen aber auf dein Verständnis, sollte es doch mal vorkommen.
Wenn du dir unsicher bist, ob deine Aufnahmen für den Clue Cast geeignet sind, scheu dich nicht und nimm mit Rahel Kontakt auf. Zudem findest du auf Hoer-Talk viele hilfreiche Tipps und Tricks, wie du das Beste aus deinen Aufnahmen herausholen kannst.

Muss ich meine Aufnahme selber schneiden und bearbeiten?
Grundsätzlich nehmen wir nur geschnittene Aufnahmen an. Sollte es einen Grund geben, weshalb du deine Aufnahmen nicht selbstständig schneiden kannst, du trotzdem beim Clue Cast dabei sein möchtest, kannst du dich für weitere Abklärungen bei Rahel melden.
Natürlich kannst du deine Aufnahme vorbearbeiten (Kompression, EQ, u.Ä.), das ist allerdings nicht notwendig und wir müssten dich bitten, dass du uns jeweils auch die unbearbeitete Fassung zukommen lässt, sollte deine Bearbeitung nicht mit unserem Mastering kompatibel sein.

Ich habe neues Equipment (Mikrofon, Audiosoftware, usw.) oder bearbeite meine Aufnahmen anders – kann ich noch mitmachen?
Da normalerweise das neue Equipment besser ist als das alte, können wir das in der Regel mit einen begeisterten „Ja!“ beantworten. Damit wir auf der sicheren Seite sind, lass uns bitte rechtzeitig wissen, wenn du etwas geändert hast, damit Rahel sich mehr Zeit für deine Aufnahme einplanen kann. So lange wir nichts von dir hören, gehen wir stillschweigend davon aus, dass du uns deine Aufnahmen in derselben Qualität wie bisher lieferst.

Kann ich Special Effects / Musik in meine Aufnahmen einfügen?
Leider müssen wir hier abwinken. Das lieg einerseits daran, dass wir aus rechtlichen Gründen bei der Auswahl von SFX/Musik ein wenig eingeschränkt sind (nur bestimmte Lizenz-Typen kommen in Frage), andererseits machen uns bereits eingefügte SFX/Musik das nahtlose Abmischen unter Umständen sehr viel schwieriger. Wenn du Musik oder SFX hast, vielleicht sogar selbst produzierte, die du in einer Episode hören möchtest, dann melde dich bitte bei Rahel. Solltest du dich generell für die Arbeit als Cutter beim Clue Cast interessieren, schau hier vorbei.

Zurück zur Übersicht

Zu Feedback, Kritik und Fragen

Ich habe eine Frage oder ein Problem. Kann ich mich einfach bei euch melden?
Klar, immer. Ob es nun um Abgabetermine, Ausfälle oder sonstige Fragen geht, wir sind jederzeit via Mail für dich da und wir werden uns so schnell wie möglich um dein Anliegen kümmern.

Ich habe eine Frage zu meiner Kurzgeschichte. Könnt ihr mir weitere Informationen geben?
Natürlich. Du kannst dich dazu direkt an die Autorin der Geschichte wenden (also Rahel oder Sarah), sie gibt dir gerne Auskunft. Wenn du unsicher bist, wie du die Geschichte sprechen möchtest, versorgen wir dich mit detaillierteren Regieanweisungen oder suchen im Gespräch nach Ideen und solltest du mit dem Text ein Problem feststellen, suchen wir gemeinsam nach einer Lösung.

Ich bin mit etwas nicht zufrieden. Was mache ich jetzt?
Wir tun unser Bestes, dass die Zusammenarbeit für dich angenehm ist und geben uns Mühe, deiner Stimme gerecht zu werden. Aber klar, wir machen Fehler, klettern emsig die Lernkurve hoch und haben noch einen langen Weg vor uns, bevor wir alles mit Links (oder Rechts) erledigen können.
Bitte halte dich mit Kritik, Feedback und Wünschen nicht zurück, wir lernen nämlich gerne von dir und sind dankbar für alle Verbesserungsvorschläge.

Ich lerne noch. Könnt ihr mir dabei helfen?
Der Wille ist da, die Expertise kommt langsam, bloß die Zeit fehlt oft.
Auf Anfrage versuchen wir dir persönliches Feedback und Verbesserungsvorschläge zu deinem Erzählstil zu geben. Unsere Eindrücke sind aber genau das: Unsere Eindrücke. Wir sind keine ausgebildeten Schauspieler, können dir aber unsere persönliche Meinung als Autoren und Hörbuch-Liebhaber anbieten. In Bezug auf alles, was mit der technischen Seite deiner Aufnahmen zu tun hat, kannst du dich direkt an Rahel wenden. Sie wird dir im Rahmen ihrer Kenntnisse und zeitlichen Möglichkeiten weiterhelfen.
Wenn du Tipps und Tricks suchst oder fachkundige Hilfe möchtest, empfehlen wir dir wärmstens, dich auf Hoer-Talk umzusehen, wo du viele engagierte Leute findest.

Zurück zur Übersicht

Zur Weltherrschaft des Clue Casts

Kann ich etwas zum Erfolg des Clue Cast und meiner Aufnahme beitragen?
Natürlich. Wenn du willst, kannst du uns (und den Beitrag mit deiner Aufnahme) auf deinen Social Media Profilen teilen und deinen Freunden, Bekannten und Verwandten, kurz, deinem ganzen Gefolge, von uns berichten. Wir freuen uns über jedes Like und jeden Follower, sei es nun auf Facebook, Twitter, Instagram … Nicht zu vergessen, du kannst den Clue Cast auf Spotify, iTunes, Stitcher, TuneIn, YouTube sowie diversen Podcast-Verzeichnissen abonnieren und bewerten – gerade Bewertungen helfen dabei, uns und euch bekannter zu machen. Außerdem finden wir es toll, wenn du uns auf Podcast-Portalen und Verzeichnissen empfiehlst  oder gar Clues vorschlagen möchtest.
Und für den Fall, dass du eine Stammkneipe hast, in der du Flyer auflegen möchtest, kannst du uns eine Mail schreiben und wir senden dir welche zu.
Du weißt schon: Gemeinsam erreichen wir die Weltherrschaft!

Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.