Krieg der Sternchen

Lisa war normalerweise ganz nett. Heute traf „normalerweise“ nicht zu, denn heute galt es, finstere Plane zu schmieden. Sie stand in der Mitte ihres Kinderzimmers, fixierte den Teppich und atmete einige Male ein und aus, bis sie ihre Miene genügend im Griff hatte, um den entschlossenen Ausdruck eines Sith Lords hinzubekommen. Nicht, dass sie jemand gesehen hätte, Lisas Tür war verschlossen und sie allein. Für düstere Machenschaften benötigte man Privatsphäre, der Todesstern wurde auch nicht mit einer Marketingkampagne beworben. Mit der Eleganz einer, die im Umgang mit […] Weiterlesen