Leben und Sterben beim Gemüsehändler

„… aber was will man, am Ende sind die Kleinen jedes Mal krank“, belauscht Cathy im Vorbeigehen und biegt bei einer Regalecke ab. Sogleich meint eine zweite Frau, die Cathy als Trudi erkennt, die am anderen Ende ihres Quartiers wohnt. „Och, da steckt man einfach ein Zäpfchen rein und gut ist.“
Bloß weg, bevor sie womöglich noch detailliert über die Körperfunktionen ihres Nachwuchses berichtet oder sie erspäht und in ein Gespräch verwickelt, denkt sich Cathy und huscht leicht geduckt einige Reihen weiter. […] Weiterlesen

Gaststory | Papier

„Günther, das Ministerium ist hier.“ Er sah auf und seine Sekretärin machte Platz für den strammen Mann.
Specht“, sagte der Mann zackig mit piepsender Stimme. Seine schwarze Uniform zeichnete ihn eindeutig als Mitarbeiter des Ministeriums für Effizienz und Verschwendung aus. Auf seiner Brust die silberne Mine eines Bleistifts. Specht stellte sich mit gestrecktem Rücken vor seinem Schreibtisch und wartete, während Günther sich an der Tischplatte hochdrückte. Sein Stuhl knackte, er hatte schon lange keinen […] Weiterlesen

S08E04 | Valentinstag-Special | Eins

Wir möchten euch herzlich zur vierten Episode der achten Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüssen. Sie basiert auf der Story „Eins“ von Sarah. Für die Liebe gehen wir bis ans Ende der Welt und massakrieren alles, was im Weg steht. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Nussverpackungsanlage, Mandelsplitter, Haselnussschale, Rosine“ und „Cashewkern“ vertextet und sie spielt am Setting „Studentenfutterfabrik“. Die Sprecherin dieser Episode ist Birgit Arnold. Diese Geschichte spielt in einem erweiterten Universum von Sarah. […] Weiterlesen

Valentinstag-Special | Eins

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.
Diese Geschichte spielt im erweiterten Universum „In ferner Zukunft“.

Das Gefühl von Dringlichkeit treibt mich weiter durch die endlosen Reihen von Maschinen, deren Zweck ich bestenfalls erahnen kann und die in der Dunkelheit als bedrohliche Schemen aufragen. Vor einem Gerät, das ich für eine Nussverpackungsanlage halte, bleibe ich stehen und lausche: Nichts außer dem Rauschen des Windes, der an dem alten Backsteinhaus rüttelt, in dem […] Weiterlesen

Neulich in der Zwergponymanufaktur

„Aber … Sir!“, stammelte Ququinox und trippelte über den rostigen Steg, der die Montagehalle überspannte. „Wir können nicht einfach so unsere Produktion verdoppeln, ohne die notwendigen Investitionen vorzunehmen und zusätzliches Personal einzustellen.“
Das laute hydraulische Zischen der Hufpresse unter ihnen übertönte die Antwort des Geschäftsleiters und Ququinox sah ihn mit großen Augen an; er verstand sofort, dass er sie nicht hören konnte und wartete, bis sie über der bedeutend leiseren Fellwalze angelangt waren, lehnte sich ans Geländer und seufzte. „Miss Ququinox, Sie wissen genauso gut wie ich, dass mir die Hände gebunden sind. Der Vorstand verlangt, dass wir unseren Output verdoppeln, ohne einen müden Pfennig mehr zu investieren. Unsere Arbeiter werden schon jetzt durchaus gut bezahlt, drei magische Bohnen pro Tag sind […] Weiterlesen