Special zum fünfjährigen Jubiläum | Fünf Jahre und der Himmel

Es war an einem schwülen Nachmittag gewesen, einem typischen Spätsommertag in den Südstaaten, als Grampa mir das größte Geschenk der Welt gemacht hatte. Mein fünfter Geburtstag, um genau zu sein. Wann immer ich mich daran erinnere, schmecke ich die selbstgemachte Orangenlimonade meiner Mutter, zuckersüß klebt sie an meinen Zähnen und der einzigartig schlammige Geruch der Mangrovenwälder steigt mir in die Nase. Der Morgen hatte früh begonnen, es war ein Sonntag und wir waren wie üblich zur Messe gegangen …

Die Mutter trägt ihr Kleid in Vergissmeinnichtblau, es ist ihr zweitschönstes, findet ihr Sohn Rhett, es verblasst ein wenig neben dem Sonnenblumengelben. Der Strohhut baumelt am […] Weiterlesen

Alt, aber hat nicht bezahlt

„Das ist eine Lektion fürs Leben“, lachte Ferdinand und stellte sein halb leergetrunkenes Glas stilles Valser Mineralwasser mit einem viel zu lauten Knall, der seiner Arthritis geschuldet war, auf den Tisch.
Else sah sich im Gemeinschaftsraum um und runzelte die Stirn. „Ferdi, was willst du in deinem Alter noch Lebenslektionen lernen? Wir sterben sowieso bald.“
Ferdinand gab ein vergnügtes Geräusch von sich. „Das hoffen meine Enkel auch immer, aber die haben sich geschnitten, diese Rotzbengel von Erbschleichern! Ich bin fünfundachtzig und fitter, als ich es je war.“
„Moment“, wandte Hanspeter ein und legte eben die Dessertgabel weg. „Haben wir uns nicht gerade über den Kerl lustig gemacht, dem sein Telefon hinunterfiel? Wieso kamen […] Weiterlesen

Wie das Käuzchen den Aufstand übte

Faul lag einst ein Käuzchen im hohen Gras vor dem Wald und musterte mit glänzenden Äugelein den Himmel. Die Blätter der Baumkronen ließen an diesem wunderhübschen Sonntag bereits mehr Sonnenstrahlen durch, als gestern und der Wind erschien dem Vögelchen gar frostig im Vergleich zu den letzten Wochen. „Der Sommer geht bald vorbei“, fiepte es traurig vor sich hin. „Ach, du lieber Sommer, weshalb bleibst du nur so kurz?“
„Bald kommt der Herbst und bringt schillernde Farben mit sich“, erklärte des Käuzchens Großmutter lächelnd, aber der Sprössling wollte sich nicht darauf freuen.
„Ich will keinen Herbst. Der Sommer gefällt mir viel besser, ist er doch herrlich warm. Sogar der Flug zum Horst ein Genuss ist“, maulte das Käuzchen trotzig. Seufzend setzte […] Weiterlesen