Von Pflanzen und Zombies

Diese Kurzgeschichte erschien im Rahmen der sechsten Clue Writing Challenge.

Ich mag sie, diese ruhigen Momente, in denen ich die Herbstsonne im Wald genieße, friedvoll, sorglos. Fast sorglos, denn mich mit etwas anderem als dem aktuellen Problem zu befassen, wäre nicht allein dumm, sondern ebenso leichtsinnig, daher nehme ich den Bleistift zur Hand und widme mich wieder meinen Plänen. Meine Konzentration ist flüchtig, zu angenehm ist es hier draußen, eine willkommene Abwechslung vom Trott des Alltags. Also zwinge ich mich […] Weiterlesen

News | Wir machen Herbstferien

Hallo liebe Clue Reader,

wie diejenigen von euch, die uns auf Twitter und Facebook folgen wahrscheinlich schon mitbekommen haben, schlägt sich Rahel momentan mit Schmerzen herum, mit welchen sie lediglich eingeschränkt arbeiten kann. Da wir Clue Writing zu zweit betreiben, bedeutet der Ausfall einer Clue Writerin eine Zwangspause für unser Projekt, gerade weil Rahel alleinig verantwortlich ist für die Produktion des Clue Cast (selbstverständlich mit der Hilfe der Helden des Clue Cast, welche unsere Stories einsprechen). In solchen Fällen müssen und wollen wir nicht nur unsere Gesundheit, sondern auch unsere entlohnte Arbeit prioritär behandeln. So kamen wir zum Schluss, ab heute bis zum 8. Oktober Herbstferien zu […] Weiterlesen

Monatsvorschau | Oktober 2016

Seid gegrüsst, werte Clue Reader

Wir freuen uns megalotastisch, euch den Oktober auf Clue Writing vorzustellen. Die Blätter verfärben sich und fallen, die Tage werden kürzer und die Zombies stolpern nach Literatur lechzend durch die Landschaft. Ja, es ist wieder so weit, wir begrüssen euch zur aktuellen Edition unseres Halloween-Horror-Monats. In den nächsten vier Wochen wird geschlitzt, gemindfuckt und gemordet, was das Zeug hält, sowohl in unseren Kurzgeschichten, den Podcast-Episoden als auch in den Gaststories. Übrigens obliegt euch die Entscheidung, ob wir angekettet im Verliess verhungern oder uns neue Macheten und Kettensägen kaufen können – beglückt unser Horror-Herz, natürlich, wie sollte es […] Weiterlesen

Monatsvorschau | September 2016

Seid gegrüsst, werte Clue Reader

Wir freuen uns, euch herzlich im September mit Clue Writing willkommen zu heissen. Selbstverständlich geht es bei uns sogar im Herbst heiss her, denn wir haben jede Menge feurigen Lese- und Hörstoff für euch auf Petto. Bevor wir loslegen, möchten wir euch zuerst um etwas bitten: Schaut doch auf unserer Patreon-Seite vorbei, die grandiotastischen Rewards sind es wert. Jetzt aber ohne weiteren Verzug zu unserem Monatsprogramm, diesmal gleich mit zwei Gastautorinnen und vielen, vielen Extras: […] Weiterlesen

Wie das Käuzchen den Aufstand übte

Faul lag einst ein Käuzchen im hohen Gras vor dem Wald und musterte mit glänzenden Äugelein den Himmel. Die Blätter der Baumkronen ließen an diesem wunderhübschen Sonntag bereits mehr Sonnenstrahlen durch, als gestern und der Wind erschien dem Vögelchen gar frostig im Vergleich zu den letzten Wochen. „Der Sommer geht bald vorbei“, fiepte es traurig vor sich hin. „Ach, du lieber Sommer, weshalb bleibst du nur so kurz?“
„Bald kommt der Herbst und bringt schillernde Farben mit sich“, erklärte des Käuzchens Großmutter lächelnd, aber der Sprössling wollte sich nicht darauf freuen.
„Ich will keinen Herbst. Der Sommer gefällt mir viel besser, ist er doch herrlich warm. Sogar der Flug zum Horst ein Genuss ist“, maulte das Käuzchen trotzig. Seufzend setzte […] Weiterlesen

S01E19 | Silberner Herbst

Willkommen zur neunzehnten Episode des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast. Sie basiert auf der Kurzgeschichte „Silberner Herbst“ von Rahel. Die Menschen, die wir als Grosseltern kennen, gehen manchmal von uns, bevor wir sie tatsächlich verlieren. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Pausenglocke, Menüplan, Neoklassizismus, Paravent“ und „Zerstörungswut“ vertextet und sie spielt am Setting „Steiermark“. Die Sprecherin dieser Episode ist Johanna Ehrlich.

Silberner Herbst

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

Saftig waren sie, die Wiesen und Hügel, bevor mit dem Sommer auch das Strahlen ihres Grüns verschwand und sich Tristesse und Regen über die neue Farbgewalt der Bäume legte. Durch die Lautsprecher des altersschwachen Radios ist Rachmaninows Prelude in G-Moll zu hören und für einen flüchtigen Augenblick fühlt sich Mona wie in einem Konzertsaal, so als könnte sie das Vibrieren der kurz angeschlagenen Töne des Flügels auf ihrer Haut fühlen, doch es war bloß die bissige Brise, die sie wachzurütteln versucht. Schwermütig stößt sie sich vom einfach gezimmerten Balkongeländer ab und kehrt der Landschaft in Ockergelb und verbranntem Orange den Rücken zu, um zurück […] Weiterlesen