Allein für mich

Rahel - resizedAutorin: Rahel
Setting: Unter dem Esszimmertisch
Clues: Abschminktücher, Gummiente, Miniaturstatur, Epilepsie, Duftkerze

Unter dem Esszimmertisch sitzend betrachte ich die Duftkerze auf der gegenüberliegenden Kommode. Das Flämmchen wackelt ein wenig, dann heftiger, danach pendelt es sich wieder ein, züngelt gemütlich vor sich hin, als hätte die Erde eben nicht gezittert. Ich hasse Erdbeben, so richtig und mit Leidenschaft, gleichwohl bin ich nach San Francisco gezogen, der Liebe wegen, wie ich behaupte. In Wahrheit war mir die entfernte Liebe gerade richtig gekommen, daher blieb mein Optimismus ungetrübt, als sie nach kurzem Glück spektakulär zerbrach. Durch sie habe Weiterlesen

Halloween-Special: Es waren viele / Es war einer

Gastautor_HorrorAutorinnen: Rahel und Sarah
Titelvorgabe: Es waren viele / Es war einer

Teil 1: Es waren viele

Vor Erschöpfung zitternd erreiche ich die kleine Hütte beim See. Hier bin ich aufgewachsen, habe flüchtig der idyllischen Ruhe gefrönt, damals, als sie mich noch nicht kannten. Kaum fällt die morsche Tür hinter mir ins Schloss, geben meine Beine nach und ich stürze auf die Holzplanken. In meinen Gedanken kreischen Warnungen, sie wabern in gleissenden Lettern vor meinem Geist, drängen mich zur Eile, aber mein Körper verlangt eine Pause. Also liege ich schwer atmend eine Weile auf dem Boden, warte ab, bis mein Herzschlag sich beruhigt. Es ist nicht mein Herz, sondern das Weiterlesen

Exempel

Rahel - resizedAutorin: Rahel
Titelvorgabe: Exempel

Hi, ich bin Gunter. Naja, mein richtiger Name ist Flufferpuff, aber mein neues Rudel nennt mich Gunter, also heisse ich jetzt einfach Gunter. Ich bin übrigens ein Hund, das ist kein Geheimnis. Man hat mir schon oft gesagt, diese Hundigkeit sei deutlich an meinen Schlappohren und der grossen Nase zu erkennen. Das verwundert mich, es haben schliesslich nicht alle Hunde Schlappohren, einige tragen spitze oder runde. Ja, ich habe sogar einen Hund gekannt, der überhaupt keine Ohren hatte. Das hat mich damals ganz schön irritiert, zuerst dachte ich, er könnte vielleicht eine Schildkröte sein. Vermutlich war der inkognito unterwegs, zu blöd, dass er seinen eindeutig hundeartigen Geruch nicht überdeckt hatte. Weiterlesen

Valentinstag-Special: Bucket List

Rahel - resizedAutorin: Rahel
Setting: Moosbedeckter Stein
Clues: Heizkessel, Nukleus, Postangestellter, Kokainhandel, Kerosin

Jede Zugstrecke meiner Heimat abfahren
Jede Hauptstadt Europas bereisen ✓
Eine Weile in Schottland leben ✓
Mutters Traumreise ermöglichen ✓
Eine Gitarre bauen

Sie stand nicht auf Leons Liste. Es stand überhaupt keine Sie auf der Liste, genauso wenig ein Er, Kinder sowieso nicht. Sein Leben gehörte ihm, ihm allein. Er wollte das Weiterlesen

Hoffe auf das Beste, aber bereite dich auf das Schlimmste vor – Der Berg

Rahel - resizedAutorin: Rahel
Titelvorgabe: Der Berg

Dies ist der 11. Teil der Fortsetzungsgeschichte „Hoffe auf das Beste, aber bereite dich auf das Schlimmste vor“. Links zu den anderen Teilen findet ihr hier.

„Keinen Schritt weiter“, blaffte eine unbekannte, kratzige Stimme. Nur wenige Sekunden später strauchelte ein alter Mann durch die Büsche, eine kurzläufige Schrotflinte auf die kleine Truppe gerichtet. „Was habt ihr mit meinem Damm angerichtet?!“, wetterte er vollkommen entgeistert und begann, aufgeregt mit seiner Waffe zu fuchteln. Rooster linste zu Clint, welcher offenbar zwischen Schock und vollkommener Verwirrung auf den Greis im abgewetzten Weiterlesen

Akkurat

Rahel - resizedAutorin: Rahel
Setting: Tram
Clues: Glocke, Kontinuität, Warze, Nasenspray, Eigelb

„Wie meinst du das?“ Es ist die schlimmste aller Fragen, eine der dümmsten noch dazu. Das Problem: Sie ist dringend notwendig, haftet als Sinnbild der immensen, scheinbar bodenlosen Ineffizienz der menschlichen Kommunikation jedem Gespräch an.
„Genauso, wie ich es sage“, erwidere ich rasch und hoffe, diese simple Antwort würde die metaphorischen Wolken zwischen uns lichten. Das Tram ist beinahe leer, offenbar gehören wir zu den wenigen, die sich so früh von den Festivitäten verabschieden wollten. Weiterlesen

S03E10: Ehrlos & Gesetzlos

Logo - Clue Cast - resizedWir möchten euch herzlich zur zehnten Episode der dritten Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüssen. Sie basiert auf der Story „Ehrlos & Gesetzlos“ von Sarah. Auf Autobahnraststätten werden die wahren Geschichten des Lebens geschrieben. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Greenhorn, Missverständnis, Fenstersims, Gartenschlauch“ und „Ekstase“ vertextet und sie spielt am Setting „Autobahnraststätte“. Die Sprecher dieser Episode sind Dennis Prasetyo und Marlene Rauch. […] Die ganze Episodenbeschreibung lesen

S02E20: Letzte Tage

Logo - Clue Cast - resizedWir möchten euch herzlich zur zwanzigsten Episode der zweiten Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüssen. Sie basiert auf der Story „Letzte Tage“ von Sarah. Wer ein Zombie ist und wer nicht, verrät euch höchstens die Geschicht‘. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Kandare, Messingtopf, Banane, Nähnadel“ und „Miesmacherei“ vertextet und sie spielt am Setting „Mausoleum“. Der Sprecher dieser Episode ist Kevin Kulich.

Special zum zweijährigen Jubiläum: Falsch verbunden

GuestAutorinnen: Rahel und Sarah
Setting: Skype

[17:27:37] Nina hat ihre Kontaktinformationen mit dir geteilt.

[17:28:33] Nina: Hey
[17:28:56] Natascha: Hallo :) Du hast mich gerade geaddet, oder?
[17:29:25] Nina: Ja
[17:29:32] Nina: Wir haben einen gemeinsamen Bekannten, Mike
[17:30:21] Natascha: Klar, meinste den aus Berlin oder den aus Köln? ;)
[17:30:39] Nina: Berlin. Hat er dir gesagt, dass ich mich bei dir melden werde? Weiterlesen

Letzte Tage

SarahAutorin: Sarah
Setting: Mausoleum
Clues: Kandare, Messingtopf, Banane, Nähnadel, Miesmacherei
Diese Story ist auch als Podcast-Episode erschienen.

Mary rennt und kann fühlen wie der Schweiss auf ihrer Stirn perlt und ihr in die Augen rinnt. Sie weiss nicht, wie lange sie sich hier noch verstecken kann. Es ist dunkel, sehr dunkel und sie findet sich nur deshalb zurecht, weil sie den Ort wie ihre Westentasche kennt. Trotzdem, es gibt nicht so viele Kammern hier und ihr Atem ist laut, ihre Schritte hallen unangenehm wider, es ist bloss eine Frage der Zeit, bis sie gefunden werden wird und sie ist sich sicher, dass dies keine Miesmacherei ist, nein, ihre Lage ist wirklich so übel. „Hier Weiterlesen